Anabela Miranda

 

Anabela Miranda, geboren 1989 in San Rafael/Mendoza/Arg., begann ihre künstlerische Ausbildung im klassischen und zeitgenössischen Tanz schon mit 6 Jahren in ihrer Heimatstadt. 

 

Sie nahm in ihrer Jugend an vielen Seminaren, Ausbildungen und Fortbildungen in verschiedenen Disziplinen in ihrer Heimatprovinz und in Buenos Aires teil (Contemporary, Folklore, Theater, Musik, Salsa, Jazz Dance, Musical Comedy, Choreographische Komposition, Tanzperformance) und arbeitete viele Jahre als Lehrerin für verschiedene Tanzdisziplinen. In San Rafael eröffnete sie eine künstlerische Produktionsfirma.

 

2008 entdeckte sie den Tango für sich. 

 

Sie gab Workshops innerhalb von Argentinien, nahm an nationalen und internationalen Tanzwettbewerben teil und organisierte viele Tango-Festivals und Tango-Shows in der Provinz Mendoza, unter anderem das erste Tangofestival in ihrer Heimatprovinz. Außerdem schließt sie sich der Tangokompanie “El Reenganche” aus Mendoza an und hat mit ihr auch internationale Auftritte. 

 

2012 wurde sie Vizemeisterin in Mendoza für den Vorentscheid der Weltmeisterschaft in Tango Pista und erlangte den 5. Platz beim Vorentscheid in Tango Escenario. 

 

2014 ging sie nach Buenos Aires, wo sie weiterlernte mit großen Meistern wie Corina Herrera, Pablo Inza, Gaston Torelli, Los Totis, Noelia Hurtado, Pablo Rodriguez, Julio Balmaceda, Corina de la Rosa, Jorge Dispari, Carlitos Pérez, Fernando Galera, Carolina Bonaventura, Francisco Forquera, Sol Cerquides, Fernando Gracia, Graciela Gonzales, Moira Castellano, Javier Rodriguez, Sebastian Achaval, Roxana Suarez, Bruno Tombari, Rocio lequio, Rodrigo Fonti, Guillermo Barrionuevo und Mariangeles Caamano.

 

Sie arbeitete in Buenos Aires als Tänzerin und hatte Auftritte in Tango-Häusern wie Café Tortoni, Taconeando und Bar Sur und auf vielen Privatevents. Außerdem gab sie ihr Wissen als Lehrerin auf nationalen und internationalen Touren weiter. 

 

Auch in den letzten Jahren nahm sie an mehreren Tango-Wettbewerben teil, wie der Mundial de Tango Buenos Aires, dem Campeonato Intermilongueros und dem Festival de Baile de la Cuidad. 

 

Anabela liebt es zu unterrichten. Sie will in ihrem Unterricht ihren Schülern ihre Liebe zum Tango vermitteln und ihnen die richtigen Werkzeuge an die Hand geben damit sie den Tango interpretieren lernen. 

 


Anabela wird ab 14.5. bei uns zu Gast sein und gemeinsam mit Gustavo unterrichten und Shows tanzen.

Immer dienstags werden beide Workshops für unterschiedlichen Niveaus in München anbieten. Zu Themen und Zeiten folgen bald weitere Informationen.

Anabela hat natürlich auch die Möglichkeit Privatstunden in Wolfratshausen und München anzubieten.

 

Foto Hintergrund: Tom Hirschmann, Kirsten Luna Sonnemann. Bernhard Weishaupt