Über uns...

Gabi und Gustavo

Unser spezieller Unterricht ist geprägt von sehr viel Leidenschaft, Humor, Spontaneität und Kreativität. Die Anekdoten, zur Geschichte und Entwicklung des Tangos, machen ihn zu einem Erlebnis. Den eigenen Körper verstehen zu lernen und den Partner sensibel wahrzunehmen, ist uns beiden sehr wichtig. Nur durch eine gute Basis, können auch schnelle Fortschritte erlangt werden. Diese Basis vermittelt der Tango Salon, den wir den Kursteilnehmer*innen nahebringen wollen.

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass unsere Kursteilnehmer*innen alle Facetten und Stimmungen des Tango Argentinos kennenlernen.  Sie sollen sich fallen lassen können in diese ganz eigene Welt dieses so speziellen Tanzes. Der Tango nicht nur ein Tanz, sondern eine Philosophie und Lebenseinstellung.

Wir haben schon auf nationalen und internationalen Wettbewerben in Argentinien und Brasilien teilgenommen. In 2014 erreichten wir zusammen den 3. Platz auf dem Vorentscheid zur Tango-WM in Münster. In 2015 "verteidigten" wir unseren 3. Platz in Münster. Auch die Teilnahme bei der Tango-WM in Buenos Aires im August 2014 war ein voller Erfolg und eine wunderschöne Erfahrung.

 


Hier zur Galerie mit mehr Fotos und Videos von unseren Auftritten, Workshops und Veranstaltungen


Gustavo J. Gómez

 

Gustavo unterrichtet seit 2003 Argentinischen Tango in Deutschland. Zuvor war er in einer Tanzschule in Misiones/Argentinien tätig. 

Wichtige Tangopersönlichkeiten, die Gustavos Tango beeinflusst haben waren: Johann Copes, Bruno Gibertoni, Alejandra Mantinan, Aoniken Quiroga, Martin Ojeda, Marian Montes, Sebastian Arce, El Pibe Sarandí, Adrian Veredice, Oscar Mandagaran, Jorge el Turco, Clarisa Aragón und Jonathan Saavedra.

Gustavo verfügt über eine ansteckende Art, seine in vielen Stunden erarbeitete Männertechnik so zu vermitteln, dass sich garantiert jeder tangotanzende Mann angesprochen fühlt. Mit viel Sensibilität vermittelt er den tangotanzenden Damen Eleganz. 

Außerdem fehlt nie ein Schuss Humor, eine Prise "original argentinisch" und eine Handvoll Geschichten aus dem Leben.

Gustavo ist natürlich auch als Tango DJ tätig. Er legt 100%traditonelle Tangos auf, darunter aber auch viele Interpretationen von neuen Orchestern. Auf einer Milonga, bei der Gustavo auflegt, wird es sicher nicht langweilig. Er macht Stimmung und nicht selten enden die Milongas mit Standing Ovations. 

"Bailar Tango es para mi la expresión literal de todas tus emociones compartida en pareja, escrita en la musica.!"

"Tangotanzen ist für mich der exakte Ausdruck all deiner Emotionen, geteilt mit deinem/r Partner*in, geschrieben in der Musik!"


Gabi Gómez

In Gabis Leben hat Tanzen und Musik immer schon eine große Rolle gespielt. Viele Jahre nahm sie Ballettstunden, lernte Geige und Klavier, spielte in Orchestern und sang im Chor und in Bands. Auch in Choreographie hat sie sich des Öfteren geübt. Sie hat mit Student*innen und Schüler*innen bisher 3 Musicals einstudiert und aufgeführt. 

Gustavo lernte sie 2003 in Puerto Rico/Argentinien kennen, wo sie für ihr Studium der Sozialen Arbeit ein Jahr ein Praktikum in einem Kinderdorf machte. Dort lernte sie Gustavo in einer Tanzschule kennen und lernte bei ihm ihre ersten Tangoschritte. Nach

einigen Monaten wurde sie seine Tangopartnerin.

Heute arbeitet sie neben dem Tango auch noch als Sozialpädagogin in Geretsried. Gustavo und Gabi haben gemeinsam 2 Kinder (siehe unten). 

 

„Ich bin fasziniert vom Tango. Es gibt für mich keinen anderen Tanz, der so viele Ebenen hat, der soviel von einer bzw. vielen Kulturen beinhaltet, so  viele verschiedene Emotionen zulässt, bei dem man in einen fast überirdischen Flow fallen kann und der so reich ist an Musik und Menschlichkeit. Ich liebe es, Tango zu tanzen und ich liebe es auch Tango zu unterrichten und meine Schüler*innen individuell zu coachen. Jeder Mensch ist anders. Jeder Mensch braucht etwas anderes. Jeder Mensch lernt anders. Gerne begleite ich diesen Weg.“


Luciana und Jeremias

In 2004 und 2006 geboren - unsere größten Schätze!

Foto Hintergrund: Tom Hirschmann, Kirsten Luna Sonnemann. Bernhard Weishaupt